Mit der innovativen App pacTris lanciert smart einen cleveren Beladungsassistenten, mit dem Einkäufe und Pakete perfekt im Kofferraum des smart platziert werden können.

Jeder stand schon einmal vor dieser Herausforderung: Nach einem größeren Einkauf oder einem kleineren Umzug steht man vor seinem Auto und versucht verzweifelt, alles im Kofferraum zu verstauen. Man stellt Gegenstände oder Einkaufstüten wieder um, quetscht und versucht – leider lässt sich dann viel zu oft die Kofferraumklappe nicht mehr schließen.

smart Fahrern hilft bei dieser Herausforderung künftig die neue App pacTris. Hinter der App steckt ein komplexer Algorithmus, der dem Nutzer bereits während des Einkaufs mitteilt, ob und vor allem wie alles später in den Kofferraum des smart passt.

Illustration mit Ansichten der PacTris-App
Perfekt packen in 3, 2, 1 …
Bild: Daimler AG

Pakete bereits beim Einkaufen scannen

Die Bedienung der App ist denkbar einfach: Der Nutzer scannt beim Einkaufen – etwa im Möbelhaus oder im Supermarkt – die Barcodes auf den Artikeln oder gibt die Größe eines Pakets manuell ein. Die App zeigt an, ob alles in den Wagen passt. pacTris berechnet dabei auch, in welcher Reihenfolge der Kofferraum beladen werden sollte.

Alternativ kann der Nutzer auch Angaben aus einer ständig wachsenden Datenbank abrufen, in dem Alltagsgegenstände hinterlegt sind. Damit erfährt er, wie viele Wasserkisten, Umzugskartons oder Werkzeuge noch in den smart fortwo oder smart forfour passen. Erste Stimmen sind bereits jetzt von der App überzeugt: „Ich habe es mit Bierkästen ausprobiert. Klappt einwandfrei“, schreibt etwa Nutzerin Elke.

smart bietet immer mehr Services zur urbanen Mobilität

pacTris ergänzt damit den Logistik-Service smart „ready to drop“, bei dem das Fahrzeug als Lieferadresse beim Onlineshopping angegeben werden kann. Das erspart das Abholen bei der Post oder den Gang zum Nachbarn, wenn man das Paket nicht selber annehmen kann.

Die Idee zu pacTris entstand aus dem Mitarbeiter-Ideenwettbewerb „DigitalLife Day“ von Daimler. In Zusammenarbeit mit dem smart lab, einem Think Tank zur Umsetzung kreativer Projekte, wurde die App dann in-house entwickelt und 2016 schließlich vom pacTris Team und Daimler Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche vorgestellt.

Der digitale Beladungsassistent hilft nicht nur, Zeit zu sparen und Stress abzubauen – sondern ist ein weiteres Beispiel für die Start-up-Philosophie, die auch im Großkonzern immer öfter für höchst zeitgemäße, superpraktische Dienste sorgt.

Die App passt zu dir? Lade pacTrics hier herunter.

Preis: kostenlos
System: iOS 8.0 oder höher
Größe: 170 MB