Spontan ein smart gefällig – für ein paar Tage, Wochen oder gar Monate? Kein Problem: Der neue Service smart „ready to rent“ macht es einfacher denn je, einen smart anzumieten. Verfügbar ist die gesamte Modellpalette, ab Sommer auch der smart electric drive.

Was tun, wenn man einen smart länger benötigt, als für die Strecke von A nach B wie beispielsweise bei car2go – ein Leasingvertrag wegen der zu langen Verpflichtung aber nicht infrage kommt?

smart in den Straßen von Paris
Noch nie war Mobilität in der Stadt so einfach.

Diejenigen, die in Deutschland oder Frankreich leben, können ab sofort eine neue Art der Autovermietung von smart testen. Der Service smart „ready to rent“ ermöglicht es, spontan und einfach einen smart fortwo, smart forfour, smart fortwo cabrio oder einen smart electric drive anzumieten – je nachdem, welches Modell gerade am besten passt.

Der neue Zuwachs der „ready to“-Serviceangebote von smart verbindet dabei die Vorteile des Carsharings und des Leasings und ist so flexibel wie noch nie.

smart fortwo cabrio in Hamburg am Hafen
Ein Trip nach Hamburg zur neuen Elbphilharmonie?
Gelber smart fortwo cabrio
Ein Kaffee mit Freunden?

Online oder beim Händler buchbar

smart „ready to rent“ ist der ideale Service für jeden, der plötzlich Lust verspürt, für einen Wochenendausflug wegzudüsen, einen Einkauf zu erledigen hat, das Auto für einen längeren Zeitraum benötigt oder einfach nur eine ausgedehnte Probefahrt unternehmen möchte.

Auf der smart Online-Buchungsplattform oder direkt beim Händler kann man einfach eingeben, von wann bis wann man ein Auto braucht – und erhält eine Liste mit verfügbaren Fahrzeugen von verschiedenen smart Händlern, die gerade frei sind. Das Auto mieten kann man mit smart „ready to rent“ bereits ab einem Tag bis hin zu drei Monaten. Die Abholung und Rückgabe finden direkt beim smart Händler statt.

Gelber smart fortwo cabrio am Fluss
Im smart die schönsten Seiten der Stadt entdecken.

Ab Mitte 2017 auch smart electric drive anmietbar

„Uns sind attraktiv ausgestattete Mietfahrzeuge wichtig“, sagt Daniela Snyders, die bei smart für die Konzeption und Gestaltung des neuen Serviceangebots zuständig ist. „So kann man zum Beispiel BRABUS Modelle, Cabrios und ab Mitte 2017 unsere elektrische Flotte mieten – gerade im Hinblick auf unsere neuen Elektro-Fahrzeuge sehe ich hier großes Potenzial. Denn viele Menschen sind noch unsicher, ob sie mit einem E-Fahrzeug im Alltag zurechtkommen: Klappt das Aufladen? Genügt die Reichweite? All dies kann man bei smart „ready to rent“ ausprobieren, ohne sich groß festlegen zu müssen.“

Besonders hierbei ist, dass der Kunde das exakte Wunschmodell erhält, das er auch bucht, und nicht nur ein Fahrzeug aus derselben Kategorie, wie es bei herkömmlichen Autovermietungen üblich ist. Und im Gegensatz zu diesen ist der Mieter gegen etwaige Zwischenfälle entgeltfrei abgesichert: Eine Kfz-Haftpflicht- und eine Vollkaskoversicherung sind im smart „ready to rent“ Preis bereits enthalten.

Entspannt Kaffee trinken während die smart electric drive Batterie lädt
Einen Kaffee genießen, während die Batterie lädt.

Dritter Service nach smart ready to park+ und smart ready to drop

In Deutschland ist der Service in Münster, Osnabrück, Essen, Bochum und Recklinghausen nutzbar; dazu ist er auch bei ausgewählten Anbietern in Frankreich verfügbar. Falls die eigene Stadt noch nicht dabei ist, lohnt sich ein bisschen Geduld: Nach und nach werden immer mehr Städte zu smart „ready to rent“ Standorten.

smart „ready to rent“ ist bereits der dritte Service der neuen Palette von smart Diensten, die das Leben in der Stadt vereinfachen. Im Juni 2016 startete der Service smart „ready to park+“, über den sich günstigere Parkplätze exklusiv für smart Fahrer reservieren lassen, und im September 2016 der flexible Paketzustellservice direkt in den smart Kofferraum smart „ready to drop“.

Fahrspaß dank smart ready to rent
Grenzenlose Freiheit mit den neuen smart Services.