‡ smart urban pioneers: Ideen für die Stadt.

Die Stadt ist der Lebensraum der Zukunft. Die Herausforderungen dabei sind zahlreich. smart sucht und unterstützt mit dem Ideenwettbewerb smart urban pioneers Visionäre, die mit ihren Ideen das Leben in den Städten noch lebenswerter machen wollen. Baue mit an der Zukunft deiner Stadt!

Die Stadt ist der Lebensraum der Zukunft. Die Herausforderungen dabei sind zahlreich. smart sucht und unterstützt mit dem Ideenwettbewerb smart urban pioneers Visionäre, die mit ihren Ideen das Leben in den Städten noch lebenswerter machen wollen. Baue mit an der Zukunft deiner Stadt!

Wie können wir leer stehende Gebäude am besten nutzen? Wie vernetzen wir uns für die Nachbarschaftshilfe 3.0? Wie teile ich mein Auto oder Lastenfahrrad mit anderen? Und wie werden noch mehr Flächen zu blühenden Stadtgärten?

smart steht für intelligente Lösungen urbaner Herausforderungen. Und gestaltet mit smart urban pioneers die Zukunft der Stadt aktiv mit.

smart urban pioneers sucht Innovationen und Visionen für die Stadt, für ihre Bewohner und für noch mehr Lebensfreude. Deshalb ruft smart urban pioneers alle Erfindergeister, Kreativspezialisten und Tüftlernaturen auf, zum urbanen Pionier zu werden oder visionäre Ideen anderer zu unterstützen. smart urban pioneers begleitet gemeinsam mit den smart magazine Lesern die besten Ideen auf ihrem Weg vom Konzept zur Realisierung.

smart engagiert sich dabei nicht nur als Kurator, sondern auch durch eine direkte und nachhaltige Unterstützung: mit insgesamt 50.000 € Preisgeld zur Umsetzung der drei besten Ideen. Die Gewinner werden in drei Phasen von einer Jury aus fünf hochkarätigen Experten und den smart magazine Lesern ausgewählt.

smart urban pioneers

Die Gewinner.

Die Platzierungen werden am 19.08.2016 bekannt gegeben.

Finalist

Cabin Spacey - Das Mikrohaus.

Berlin, Deutschland

Zu den Gewinnern
Finalist

myLike – die App um Deine Stadt neu zu entdecken.

München, Deutschland

Zu den Gewinnern
Finalist

Urban Affairs - das Urban-Art-Festival.

Berlin, Deutschland

Zu den Gewinnern
smart urban pioneers

Und so funktioniert's

1.
Die Suche nach neuen Ideen
2.
Voting für die zehn besten Ideen
3.
Gewinner-Projekte finanzieren

Die drei Wettbewerbsphasen von smart urban pioneers sorgen für eine fundierte und intensive Bewertung der Konzepte:

In der Bewerbungsphase ruft smart urban pioneers alle Stadtvisionäre dazu auf, ihre Ideen, Konzepte und Projekte einzureichen. Aus allen Einreichungen wählt eine hochkarätige Fachjury zehn Projekte für die Shortlist aus.

In der zweiten Phase werden diese Projekte auf smart magazine vorgestellt und die Leser wählen aus diesen zehn ihre drei Favoriten aus.

Die dritte Phase: smart urban pioneers kuratiert die drei besten Einreichungen auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo.

Zusätzlich zum Crowdfunding unterstützt smart die Gewinner mit insgesamt 50.000€. Davon erhält das siegreiche Konzept 25.000€, das zweitplatzierte 15.000€ und das drittplatzierte 10.000€ zur Umsetzung ihrer Ideen.

smart urban pioneers

Die Finalisten

Cabin Spacey - Das Mikrohaus.

Stadt:

Berlin, Deutschland.

Team:

Simon Becker und Andreas Rauch.

Herausforderung:

Cabin Spacey steht für die wachsende Nachfrage nach urbanem Wohnraum von höchster Lebensqualität und Ressourceneffizienz bei maximaler Flexibilität.

Lösung:

Das Minimalhaus ist leicht zu transportieren und kann mit wenigen Handgriffen an vorhandene Infrastrukturen angeschlossen werden. So lassen sich urbane Brachflächen, Parkplätze und Dächer als Wohnraum erobern.

Material-Zulieferer und erste freie Flächen für die Umsetzung stehen bereit. Mit dem Crowdfunding soll der erste Prototyp gebaut werden.

myLike – die App um Deine Stadt neu zu entdecken.

Stadt:

München, Deutschland.

Team:

Uwe Hering, Steffen Schwarzer, Anja Wilbert und Marc Schallehn.

Herausforderung:

Städte bieten unendlich viele Möglichkeiten. myLike fördert den Austausch toller Plätze und regt dazu an, die Stadt mit Hilfe seiner Freunde neu zu entdecken.

Lösung:

Der Benutzer speichert seine Lieblingsorte und teilt sie mit Freunden oder gründet Gruppen und tauscht so Empfehlungen mit Gleichgesinnten aus.

Im Crowdfunding soll sich die App mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Betaphase, weiterentwickeln und der Markt-Launch stattfinden.

Urban Affairs - das Urban-Art-Festival.

Stadt:

Berlin, Deutschland.

Team:

Jochen Küpper, Luisa Trautmann, Clara Stein & Robert Hummel.

Herausforderung:

Mit Angeboten an drei verschiedenen Orten will das Urban-Art-Festival in Berlin im Sommer 2016 verloren gegangene urbane Räume kulturell zurückerobern und sich dem Trend der Gentrifizierung entgegenstellen.

Lösung:

Das Programm reicht von Kunstausstellungen über Performances, Lesungen und Diskussionen bis hin zu Workshops. Dabei beleuchtet jeder der drei Festivaltage jeweils ein Thema: Stadt, Raum, Menschen.

Locations und Partner stehen bereit fest. Mit Hilfe des Crowdfunding soll das Festival umgesetzt werden.

Unser Schirmherr

Christian Vollmann

Christian Vollmann, bekannt als Serien-Gründer und aktiver Business Angel, unterstützt smart urban pioneers als Schirmherr der Jury. Er ist zudem aktiv als Vorstandsmitglied des Bundesverbands deutscher Startups e.V. und Beiratsmitglied „Junge digitale Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.
Vor allem aber hat er es sich mit seinem 2015 gegründeten Start-up nebenan.de zum Ziel gesetzt, unsere Städte zu einem noch besseren Ort zum Leben zu machen.

Die Jury

Unsere Fachjury

K-MB-smart-urban-pioneers-Fachjury-Frank-Schmiechen-Gruenderszene-berlin-2

Frank Schmiechen

Gründerszene, Berlin, Deutschland

Experte für Unternehmertum und Chefredakteur von Gründerszene, Deutschlands führendem Online-Magazine für Start-ups und die Digitalwirtschaft.
K-MB-smart-urban-pioneers-Fachjury-joana-breidenbach-betterplace-berlin_Quadrat

Dr. Joana Breidenbach

betterplace, Berlin, Deutschland

Mitgründerin und Mitglied des Aufsichtsrats von betterplace.org, Deutschlands größter Online-Plattform für soziale Projekte, und betterplace lab, dem Think Tank der Organisation.
K-MB-smart-urban-pioneers-Fachjury-ana-s-barros-instagram-architektin-vienna-at_Quadrat

Ana S. Barros

Instagram-Fotografin & Architektin, Wien, Österreich

Als bekannte Instagram-Fotografin und Architektin nimmt die in Wien lebende Portugiesin Ana S. Barros ihre Follower mit in die Städte der Welt und zeigt urbanes Leben aus einer neuen Perspektive.
K-MB-smart-urban-pioneers-Fachjury-Renat-Heuberger-South-Pole-Group-Zurich-CH_Quadrat_2

Renat Heuberger

South Pole Group, Zürich, Schweiz

Social Entrepreneur, Mit-Gründer und CEO der Züricher South Pole Group und anerkannter Experte in nachhaltigen Lösungen für Unternehmen.
K-MB-smart-urban-pioneers-Fachjury-Marianne-Reeb-Daimler-Zukunftsforschung-4-Quadrat

Prof. Dr. Marianne Reeb

Daimler Research & Development, Stuttgart, Deutschland

Als Manager Future Mobility Customers & Markets im Bereich Research & Development ist Prof. Dr. Marianne Reeb verantwortlich für die Zukunftsforschung der Daimler AG.