Für einen Besuch in San Francisco gelten zwei Regeln. Erstens genießt man das atemberaubende Stadtbild am besten in einem Cabrio und zweitens mit einem Einheimischen, der seine ganz eigene Sicht auf ‚The City by the Bay‘ hat. Gesagt getan: Gemeinsam mit Skateboarder und Modedesigner Benny Gold erkunden wir San Francisco im smart cabrio electric drive.

Die morgendliche Luft in der nordkalifornischen Stadt ist frisch und mild; erste Sonnenstrahlen erhellen die farbenfrohen Fassaden der Valencia Street. Die Flaniermeile im angesagten Mission District reiht mit Cafés, Boutiquen und Health-Food-Restaurants eine hippe Institution an die andere und sucht damit weltweit ihresgleichen. Kein Wunder, dass Benny Gold hier seinen Store eröffnet hat. Geboren in Florida machte er sich nach seinem Umzug nach San Francisco in der kalifornischen Skateboard-Szene schnell einen Namen. Als Freelance-Grafikdesigner und Skateboarder lag es nahe, beide Bereiche miteinander zu verbinden. Damit war der Grundstein für sein Label Benny Gold – heute eine der bekanntesten Marken aus San Francisco – gelegt.

youtube teaser image

„Das ist bereits unser dritter Standort“, erzählt Benny stolz. „Wir haben seit etwa einem Jahr geöffnet.“ Den Besucher begrüßen beim Betreten des Stores ein Wandbild des einheimischen Künstlers Brian Barneclo und der betörende Duft von würzigem Chai. Das In-Store-Café ist die neueste Ergänzung des Ladens. „Für ein positives Shopping-Erlebnis braucht es mehr als nur Kleidung“, erklärt Benny. „Ich arbeite dafür bewusst mit lokalen Manufakturen zusammen, die ausschließlich in der Nachbarschaft produzieren. Die angebotenen, speziellen Kaffeeröstungen wurden exklusiv für uns kreiert.“

Benny Golds Hände zeichnen einen Entwurf

Die lokale Szene zu unterstützen und Themen wie Nachhaltigkeit zu fördern, ist für Benny selbstverständlich. „Wir versuchen einen möglichst nachhaltigen Standard an den Tag zu legen. Unser gesamtes Café basiert auf biologischen und kompostierbaren Ressourcen, so können wir schon  mit den kleinen Dingen beginnen, etwas zu verändern.“

Die Szene rundum die Valencia Street lege an sich viel Wert auf die lokale Gemeinschaft und eine unabhängige Kreativszene, erklärt Benny weiter. „Das ist einzigartig hier und findet man so nirgendwo auf der Welt.“

Benny-Gold-Store in Stadtteil Valencia in San Francisco

Auf vier Rädern durch San Francisco – voll elektrisch

Direkt vor der Tür steht unser Fahrzeug für den Tag: ein neues smart cabrio electric drive in Weiß und electric green. Gespannt darauf, das leise aber kraftvolle Fahrgefühl im vollelektrischen Cabrio zu erleben, steigt Benny ein.

Sonst eher auf seinem Skateboard unterwegs, zieht er schnell einen ersten Vergleich. „Das smart cabrio electric drive erinnert mich tatsächlich an ein Skateboard. Klein und wendig – es lässt sich ziemlich gut manövrieren. Das macht wirklich Spaß.

Benny Gold trägt sein Skateboard unter dem Arm

Benny Gold skatet in San Francisco

Während wir durch die Straßen im Mission District fahren – auf dem Weg zum Bernal Heights Park mit der besten Aussicht über die Stadt – weht San Franciscos außergewöhnliche, lässige Atmosphäre durch das offene Cabriodach. So fangen wir ein Maximum der positiven Energie und des magischen Lichts ein, die es in dieser Kombination nur in Kalifornien gibt.

Benny nickt zustimmend. „Ich liebe San Franciscos Kreativität und Unabhängigkeit. Alle, die es je hierher gezogen hat, waren in gewisser Weise Ausreißer. Nicht nur rückblickend bei den Hippies und der Beat Generation war das so – auch bei den heutigen Skateboardern und den jungen Leuten, die die Tech-Industrie aufmischen. Die Menschen in San Francisco denken einfach ein bisschen anders.“

An der Nordspitze des Mission Districts angekommen, halten wir am SoMa West Skatepark. Unter der Auffahrt des 101 Freeway haben begeisterte Skateboarder ihren Spielplatz gefunden. „Die Szene hier ist einfach toll“, begeistert sich Benny.

Benny Gold skatet im Soma West Skate Park

Obwohl er mittlerweile ein eigenes Unternehmen zu führen hat und ein Familienmensch ist, versucht Benny, immer noch so viel Zeit wie möglich fürs Skateboarden zu finden. „Wenn ich Freunde treffen will oder ich einen anstrengenden Arbeitstag hinter mir habe, komme ich hierher. Es ist eigentlich immer jemand da, den man kennt – egal ob erfahrene Pro-Skater oder Kinder, die ihre ersten Tricks ausprobieren.“ Und damit schwingt er sich auf seinem Board die Rampe hinunter.

Benny Gold fährt einen smart electric drive

The Mission: Vom Skatepark zur koreanischen Küche

Es ist früher Nachmittag und die Palmen an der Ecke zum Dolores Park recken sich gen Sonne. Zeit, etwas zu essen! Benny führt uns zu einem seiner Lieblingsrestaurants, dem Namu Gaji. Hinter der Tür mit dem einem Baumstamm nachempfundenen Logo befindet sich ein gemütlicher Gastraum mit Blick in die offene Küche.

Skater und Modedesigner Benny Gold am Steuer eines smart ed

smart electric drive steht auf einem Hügel in San Francisco

Das Klappern von Geschirr und köstliche Düfte aus der koreanischen Fusionküche füllen den Raum; an den Wänden finden sich originale Illustrationen des renommierten Straßenkünstlers Mike Giant aus San Francisco.

„Ich komme mindestens einmal in der Woche hierher“, sagt Benny. „David, der Besitzer, ist ein lokaler DJ und guter Freund von mir. Mein Lieblingsgericht ist eine Variation des klassischen Bibimbap – serviert in einer heißen Schale aus Stein.“

Mit dampfenden Schüssel vor uns blicken wir auf den Tag zurück. San Francisco ist eine lebendige, inspirierende Stadt, die trotz des Tech-Booms im Silicon Valley und dem Anstieg der Lebenshaltungskosten ihren besonderen Sinn für das lokale Flair behalten hat. Das smart cabrio electric drive war der perfekte Begleiter, um das sich ständig verändernde Stadtbild der nordkalifornischen Metropole zu erleben.

Und wie geht es bei Benny Gold weiter? „Es macht mir Freude zu sehen, wie sich meine Marke immer weiter entwickelt. Von klassischer Street- hin zur Men’s Wear mit Lifestyle-Anspruch. Ich möchte in naher Zukunft gerne noch mehr Stores eröffnen, um meine Geschichte weiter zu erzählen.“

smart electric drive vor dem Golden Gate Bridge

Erlebe unsere Reise hautnah und schaue dir hier den Film an.

Mehr Informationen zum neuen smart cabrio electric drive und weiteren electric drive Modellen gibt es hier.

Produktion und Kreativdirektion: smart magazine
Regie, Kamera und Schnitt: Modest Department
Musik: Victor Brand